Das bunte Portfolio von Römerturm


Viele, viele bunte...nein, in dem Fall nicht die leckeren Schokolinsen aus der Werbung, sondern...Papiere. Von Römerturm. Genauer gesagt von G.F.Smith, dem englischen Partner des Kölner Unternehmens. Und "viele" darf in diesem Fall auch gerne wörtlich genommen werden. Aus der Serie "Colorplan" sind aktuell 55 verschiedene Farben lieferbar und das in 8 Grammaturen. Zusätzlich können diese Varianten noch mit 25 unterschiedlichen Prägungen versehen werden. Und wem das nicht reicht, der kann sich vom Hersteller die Papiere auch noch mehrlagig kaschieren lassen. Abgerundet wird das Portfolio von "Colorplan" noch mit farblich passenden Umschlägen in 6 Größen und alle Farben sind ebenfalls als selbstklebende Labels erhältlich. Wer da nicht fündig wird, lebt auf dem falschen Planeten...;-)
Natürlich habe ich in meiner Handdruckerei gleich mal probiert, wie sich das Papier verarbeiten lässt. Dazu habe ich die Farben Chartreuse, Hot Pink, Rust, Slate und Mars Green verwendet. Letztere ist die "World`s Favorit Colour"-Farbe. Bei dieser Umfrage wurden Menschen in über 100 Ländern nach ihrer Lieblingsfarbe befragt und Mars Green ging als eindeutiger Sieger hervor. 



Bei Römerturm gibt es natürlich aber auch noch andere Papiere. Zwei davon möchte ich euch hier noch vorstellen, da ihre Geschichte eine sehr interessante ist. Bei dem ersten der beiden Papiere handelt es sich um "EXTRACT" - ebenfalls aus dem Hause G.F.Smith. Die Besonderheit liegt hier in der "Geheimzutat". Coffee to Go-Becher!

Alleine in Deutschland werden pro Minute(!) 5333 dieser Einweg-Pappbecher entsorgt. Das sind in Summe 2.800.000.000 Becher pro Jahr. Um diesen Abfallberg ein wenig abzutragen, receycelt die Firma CupCycling diese und spaltet ihre Einzelkomponenten auf. So können die 90% Papierfaseranteil für die Produktion von "EXTRACT" verwendet werden. Und die anderen 10%? Das ist Polyethylen, welches die Becher normalerweise wasserdicht macht. Auch dieser Bestandteil wird in anderen Produkten wiederverwendet, wie beispielsweise bei Isoliermaterial für Stromkabel. 

So entstehen mit Hilfe von 5 Pappbechern ein Bogen Papier (380g/m² - 720mm x 1020mm). Lieferbar ist "EXTRACT" in 10 Farben und 2 Grammaturen (130g und 380g). Auch eine Kaschierung in bis zu 6 unterschiedlichen Lagen ist möglich und bietet ein ganz neues Farberlebnis. Insgesamt ist so ein Flächengewicht von bis zu 2.280g/m² möglich. Zusätzlich kann das Papier auch noch in 25 Prägungen veredelt werden und Briefhüllen gibt es natürlich auch noch dazu (4 Größen).




Das zweite Spezialpapier verfügt ebenfalls über eine "Geheimzutat". Beziehungsweise ist es bei jeder Farbe eine andere. Welche? 
Zitrusfrüchte, Trauben, Kirschen, Lavendel, Mais, Oliven, Kaffee, Kiwis, Haselnüsse und Mandeln! 
Hört sich an wie ein Feinkostladen, ist aber so! Denn bei der Verarbeitung dieser Dinge, fallen Nebenprodukte an, die Normalerweise entsorgt werden. Diese verarbeitet der italienische Papierhersteller Favini zu seiner Serie "CRUSH". Es ist für alle Anwendungsbereiche geeignet. Einschließlich Luxusverpackungen, Broschüren, Anhänger, Karten und Etiketten.

Durch diesen "Zusatzstoff" können so 15% Frischfaser eingespart werden. Weitere 30% des Papiers bestehen aus Altpapier. Zusätzlich ist es FSC-zertifiziert, GMO-frei und wird mit 100% "grüner" Energie produziert. Das alles reduziert den Co²-Fußabdruck von "CRUSH" um 20 Prozent im Vergleich zu herkömmlich produzierten Frischfaserpapier. Wenn Umweltschutz nur immer so gut aussehen würde!



  
Noch mehr Informationen zu den vorgestellten Papieren und allen weiteren Produkten findet ihr auf der Homepage von Römerturm: www.roemerturm.de

Beliebter Post