Papierkunstwerke von Ursula von Kirchbach


Schon der antike römische Schriftsteller und Politiker Cicero (106-43 v. Chr.) prägte den Ausspruch: "Papier ist geduldig". Dies trifft im Falle der Regensburgerin, Ursula von Kirchbach, aber nur bedingt zu. Denn hier ist es die Papierkünstlerin selbst, die sich in Geduld -oder sagen wir vielmehr- in Ausdauer üben muss, bis eines ihrer Kunstwerke aus Papier die Fertigstellung erreicht. 



Dies Tatsache verwundert in keinster Weise wenn man bedenkt, dass bereits ein mittelgroßes Objekt aus über 3000 bis 4000 handgefalteten Einzelteilen besteht und ohne Klebstoff oder sonstige Hilfsmittel in reiner Falt- und Stecktechnik zusammengefügt wird. Persönlich sehr überrascht war ich jedoch über die unglaubliche Stabilität die dadurch erntsteht.




Ursula von Kirchbach nennt ihre künstlerische Tätigkeit selbst einen "meditativen Ausgleich zum üblichen Arbeitsaltag" als Innenarchitektin in ihrem Ingenieurbüro. Und auch nur deswegen, lassen sich die vergleichsweise moderaten Preise von 220,- bis 280,-€ für ein mittelgroßes Kunstwerk erklären. Denn alleine die Vorbereitungsarbeiten für ein neues Projekt nehmen viele, viele Stunden Arbeit in Anspruch. Bis zur Fertigstellung vergehen so gut und gerne rund 40 bis 50 Arbeitsstunden.



Bei solch faszinierenden Arbeiten bleibt es natürlich nicht aus, dass Galerien und Kunstveranstaltungen auf Ursula von Kirchbach aufmerksam werden (Bitte beachten: Links dazu am Ende des Artikels). So zum Beispiel auch die ab dem 15. September startende Ausstellung "NATUR-MENSCH" in Sankt Andreasberg, bei der eine ihrer Skulpturen aus fast 500 Einsendungen ausgewählt wurde, um symbolisch den Weg vom Baum zum "Altpapier"-Kunstobjekt aufzuzeigen. Wer sich also bis zum 13. Oktober 2019 im Harz aufhalten sollte...ein Besuch lohnt.

Neben all diesen wunderbaren Kunstwerken fertigt Frau von Kirchbach aber auch Kunsthandwerkliches -natürlich, wie soll es anders sein- aus Papier. Von Origami über Faltschachteln und Grußkarten bis hin zu Papierschmuck in Form von Ketten und Ringen. Solltet ihr also einmal in der Nähe von Regensburg einen Kunsthandwerkermarkt besuchen, haltet unbedingt Ausschau nach diesen wunderbaren, mit viel Herzblut gefertigten Unikaten. 




Kontakt:
Ursula von Kirchbach
Telefon: +49(0)941-4672415
Mail: info@designwerke.info
Website Papierkunst: www.ursulavonkirchbach.info 
Website Designwerke: www.designwerke.info

Links:
Vernissage in der Galerie an der Donau
www.regensburger-tagebuch.de
 
Kunstausstellung im Harz, bei der eines ihrer Altpapierobjekte angenommen wurde 
www.nationalpark-harz.de/de/kunstkultur

  
Die jährliche Kunstausstellung im Kunst und Gewerbeverein Regensburg , bei der sie bereits im zweiten Jahr mit ihren Papierobjekten vertreten ist 

Beliebter Post