Schwarze Kunst bei Willi Beck


Im Rahmen des ersten "Tag der Druckkunst" bot der Dachauer Willi Beck interessierten Zuhörern und Zuschauern einen Einblick in die Kunst des Bleisatzes und des Buchdrucks. Der gelernte Schriftsetzer und Grafikdesigner hütet in seinem Druckkeller - feinsäuberlich in Setzkästen und Schubläden einsortiert - unzählige Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen aus Holz und Blei. Und zu jedem Teil in seiner Druckerei weiß Willi Beck eine interessante Anekdote zum Besten zu geben. Im Laufe eines abwechslungreichen Arbeitsleben (u.a. langjährig bei Rolf Müller) sammelt sich da eben einiges an.





Große Freude bereitet es ihm, wenn sein Gegenüber ein ehrliches Interesse an seinem Wissen zeigt. Seine große Sorge, die Erfahrung und das Wissen könnte verloren gehen, tritt er aktiv dafür ein, selbiges vor allem an die junge Generation weiterzugeben. Dazu hat er zusammen mit dem "Verein für die schwarze Kunst"(www.verein-fuer-die-schwarze-kunst.de) das Projekt "Handsatz und Buchdruck wandernd erlernen – Walz für Handsatz und Buchdruck" ins Leben gerufen, bei dem der Verein zwei Stipendien vergibt um jungen Menschen im Rahmen einer mehrmonatigen Walz die Kunst des feinen Druckens zu vermitteln und so das Wissen der erfahrenen Drucker und Setzer an die nächste Generation weiterzugeben.
Einen schönen Artikel gab es dazu vor kurzem erst in der Süddeutschen Zeitung - hier der Link



Das Schönste an dem Tag aber war, dass Willi mich dann noch an sein Heiligtum lies und ich mein Lebensmotto selbst setzen und drucken durfte. Herzlichen Dank dafür lieber Willi und vielen Dank für den schönen Tag!



Kontakt
Manufaktur Willi Beck
für Bleisatz und Buchdruck
Oskar-von-Miller-Strasse 5a
85221 Dachau
0 81 31 / 60 20
01 60 / 97 92 56 36

willi@beckundbeckdesign.de

Beliebter Post